Главная » Персоналии » Реннике, Франк » Тексты и переводы песен Реннике, Франка

Abends treten Elche aus den Dünen
Abends treten Elche aus den Dünen, ziehen von der Palve an den Strand. Wenn die Nacht, wie eine gute Mutter, leise deckt ihr Tuch auf Haff und Land. Wenn die Nacht, wie eine gute Mutter, leise deckt ihr Tuch auf Haff und Land.

Ruhig trinken sie vom großen Wasser, darin Sterne wie am Himmel stehn. Und sie heben ihre starken Köpfe lautlos in des Sommerwindes Wehn. Und sie heben ihre starken Köpfe lautlos in des Sommerwindes Wehn.

Langsam schreiten wieder sie von dannen, Tiere einer längst vergangnen Zeit. Und sie schwinden in der Ferne Nebel wie im hohen Tor der Ewigkeit. Und sie schwinden in der Ferne Nebel wie im hohen Tor der Ewigkeit.

Источник: http://www.justmj.ru/forum
Категория: Тексты и переводы песен Реннике, Франка | Добавил: JustMJru (21.05.2012)
Просмотров: 835 | Рейтинг: 0.0/0




Похожие материалы

Не найдены

Всего комментариев: 0
Добавлять комментарии могут только зарегистрированные пользователи.
[ Регистрация | Вход ]